Es weihnachtet….

Weihnachten & guter rutsch

Lieber Besucher,

unsere Film & Fotogruppe konnte 2017 ihr 60-Jähriges Jubiläum feiern.
Aus diesem Grund haben wir unseren Internetauftritt neu gestaltet und blicken auf einigen Sonderseiten zurück in die Vergangenheit.

In diesen 6 Jahrzehnten hat sich einiges an Bildmaterial und Zeitungsauschnitten angesammelt,
stöbern Sie in unserem Archiv und erkunden den Werdegang der Schwandorfer Hobbyfilmer- und Fotografen. …..

auf den folgenden Seiten kann in unserem Archiv geblättert werden:

201720152013201220072006200520042003200220012000199819971992198519831982198019791976197519741972196719621957

------------2017------------------------2015------------------------2013------------------------2012------------------------2007------------------------2006------------------------2005------------------------2004------------------------2003------------------------2002------------------------2001------------------------2000------------------------1998------------------------1997------------------------1992------------------------1985------------------------1983------------------------1982------------------------1980------------------------1979------------------------1976------------------------1975------------------------1974------------------------1972------------------------1967------------------------1962------------------------1957------------

————————————————————————————————————————————————–

„Lebenslauf“ der BSW Foto- u. Filmgruppe Schwandorf:

4. September 1957.

Gründung der BSW Fotogruppe mit 23 Gründungsmitgliedern

1. Vorstand Michael Kramer
2. Vorstand Albert. Saller
Schriftführer Herbert Hofmann
Kassenverwalter Fritz Schiedermeier
Gerätewart Paul Mages.

In der Gründungsversammlung gibt Kramer als Ziel an, die Schwarzweiß- wie auch die Farbfotografie zu fördern. Nahziel ist eine eigene Dunkelkammer, um durch Selbstverarbeitung die Qualitat zu erhöhen. Von Anfang ergaben sich erfolgreiche Wettbewerbsteilnahmen, Lehrabende in Dunkelkammertechnik und gemeinsame Fotowanderungen und Ausflüge.

9. Oktober 1959 Neuwahlen:

1. Vorstand wieder Michael Kramer,
2. Vorsitzender Josef Lautenschlager,
Technischer Leiter Albert Liebl
Schriftführer Herbert Hofmann
Kassenverwalter Johann Liebl
Dunkelkammerwart Bruno Kohler
Schaukastenwart Johann Kirndörfer
Archivwart Heinrich Reiner
Ausschußmitglieder Johann Kirndörfer, Max Rauh, Richard Schlegl.

11.März 1960:

Ersatzwahl eines Schriftführers, da Herbert Hofmann verstorben. Johann Kirndörfer wird

einstimmig gewählt. Gustav Fickenscher übernimmt das Amt des Schaukastenwärters. Beitritt zum VdAV, Erweiterung zur Foto- u.Filmgruppe, nachdem Mitglied Werner Prechtl den ersten Schmalfilm in der Gruppe gezeigt hat.

September 1960:

BSW Fotogruppe beschickt erstmals Photokina in Köln!

Dezember 1961

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen:
keine Änderung in der Vorstandschaft.

Dezember 1962

Fotoausstellung zum 5-jahrigen Bestehen der BSW Fotogruppe Schwandorf
im Gymnasium!

Januar 1963

In der Jahreshauptversammlung wird Gustav Fickenscher zum 2. Vorsitzenden
gewählt, da Josef Lautenschlager durch Versetzung nach München ausscheidet.

1963

Einrichtung eines Farblabors in der Dunkelkammer.

November 1967

Feier des 1O-jahrigen Bestehens mit vielen Ehrengästen. Überreichung der
silbernen Ehrennadel des VdAV an 1. Vorsitzenden Michael Kramer und Ausbildungsleiter
Albert Liebel. Größte Amateur-Fotogruppe in der Oberpfalz!

7 .Februar 1968:

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Schriftführer Johann Kirndörfer verzichtet auf eine Wiederwahl, an seine Stelle tritt Werner Kliefoth. Ansonsten Wiederwahl der bisherigen Vorstandschaft!

März 1968

Offizielle Gründung einer Unterabteilung Schmalfilm. Zum Guppenleiter Schmal-

film wird Georg Wiesinger bestellt. 8 Mitglieder der Gruppe besitzen eine Schmalfllm-Kamera, das Interesse ist jedoch sehr groß.

7 Mai 1970

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen. Neben den wiedergewählten Vorstandsmitgliedern wird Karl Macht zum neuen Schriftführer gewählt. Ausschussmitglieder werden Georg Vogl, Max Rauh und Franz Falter. Zum ersten mal ist von Nachwuchssorgen die Rede!

1970

Der Antrag, die Bundesfotoschau in Schwandorf auszurichten scheitert am fehlen repräsentativer Räumlichkeiten in Schwandorf

August 1971

Dem 1 Vorsitzenden Michael Kramer und dem Technischen Leiter Albert Liebl
wird in Würdigung Ihrer Verdienste die goldene Ehrennadel des VdAV verliehen.

Dezember 1972

Die Gruppe feiert ihr 15-jähriges Bestehen mit einem bunten Abend. Geboten werden ein Diavortrag von A. Saller über Prag, humoristische Einlagen von Ludwig Schindler und Sofie Weiß vom Regensburger Volkstheater. Für die musikalische Unterhaltung sorgte Otto Zilch mit seinen Musikanten.

Juni 1974

Bundesfotoschau des BSW in Schwandorf!
Die 19. Bundeslichtbilderschau des Bundesbahn-Sozialwerkes findet in Schwandorf statt! Ausrichter ist die BSW Fotoguppe Schwandorf. In der Turnhalle des Gymnasiums treffen sich Fotoamateure aus dem ganzen Bundesgebiet. Schirmherrschaft ist OB Dr. Pichl. Die Leitung der Jury hat Max Paulus , Preisrichter Erich Küspert, Heinz Reichel, Konrad Jäger, Helmut Hirsch.

Für die musikalische Untermalung sorgt das Habermeier Quartett. Erfolgreichster Teilnehmer ist Gerhard Büttner aus Weiden.

November 1974

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen:
1. Vorsitzender Michael Kramer
2. Vors. Gustav Fickenscher
3. Vors. Walter Gradl
Techn Leiter Albert Liebl
Kassier Karl Macht
Schriftführer Franz Falter
Dunkelkammerwart Karl Fleischmann
Gruppenleiter Film Heinrich Kirk,

Ausschußmitglieder Georg Vogl, Lorenz Wiesinger, Max Rauh.

Oktober 1976

Neuwahlen der Vorstandschaft: Nach fast 20 Jahren Leitung der Gruppe stellt sich Kramer nicht mehr zur Wahl. In seiner Bilanz verwies er auf die Erfolge der Gruppe. Von Anfangs 23 Mitgliedern ist die Fotogruppe inzwischen auf 176 angewachsen, das heißt, das nunmehr jeder 5. Eisenbahner im Raum Schwandorf Mitglied der BSW Fotogruppe ist. Walter Gradl wird 1. Vorsitzender, die anderen Mitglieder des Vorstandes werden wiedergewählt.
Michael Kramer wird Ehrenmitglied.

Oktober 1978

erste Bilanz des vor 2 Jahren neu gewählten Fotogruppenleiters Walter Gradl bei der Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen: Aufwärtstrend, inzwischen 188 Mitglieder. Geplant ist eine Farblaboreinrichtung für Dia-Direktverarbeitung. Außerdem stehen auf der Wunschliste ein Diaduplikator und ein Filmtitelgerät.
Bei den Neuwahlen gibt es nur eine Änderung: Dunkelkammerwart wird Konrad Treu. Der
bereits kommissarisch amtierende Schriftführer Dieter Habinger wird ebenfalls einstimmig in diesem Amt bestätigt. Filmgruppenleiter wird Georg Wein.

Oktober 1980

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Unsere Gruppe richtet zum ersten mal in Schwandorf einen öffentlichen Schmalfilmwettbewerb ausl Gründungsmitglied Lorenz Wiesinger erhält zum 70. Geburtstag ein Präsent. Gradl kann von vielen Erfolgen unserer Gruppe berichten. Neben den wiedergewählten Mitglieder des Vorstandes wird mit Gerhard Braun ein zweiter Filmgruppenleiter gewählt. Max Weigert wird neuer Beisitzer für Max Rauh, Kassenprüfer wird Rudolf Sauerer.
Eine Woche Schmalfilme! Wettbewerb ist ein voller Erfolg. Die Auswertung der Einsendungen wurden an 5 aufeinanderfolgenden Abenden dem Publikum in der Gaststatte ,,Drei Linden“ vorgeführt. Ca 50 bis 60 Anwesende pro Abend!

6/7. November 1982

25 Jahrfeier der BSW Fotogruppe Schwandorf mit öffentlicher Fotoausstellung, Dia- und Filmvortragen im C.F.Gauß-Gymnasium und großem Festabend mit Ehrung der Gründungsmitglieder im Gasthaus Lingl. Es wurden 14 Gründungsmitglieder geehrt, der Gründungsvorsitzende Michael Kramer wird Ehrenvorsitzender.

Oktober 1983

Jhv mit Neuwahlen: Vorstandschaft im Amt bestätigt. Neu sind der zweite Filmgruppenleiter Franz Gebhard und Dunkelkammerwart Karlheinz Bink.

27/28 0ktober 1984

125 Jahre Eisenbahn in Schwandorf.
Die Foto-u. Filmgruppe beteiligt sich mit einer Fotoausstellung und Filmvorträgen in der Triebwagenhalle des Bw Schwandorfs.

11-16 .November 1985

Schwandorfer Schmalfilmwettbewerb durch BSW Foto-u. Filmgruppe im Gasthaus Meiler. Filmwoche mit öffentlichen Vorführungen.

14.November 1989

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen.
Die aktuelle Situation bei der DB spiegelt sich auch in unserem Vereinsleben ab. Kein Nachwuchs, schwindender Mitgliederstand durch Überalterung. Trotzdem eine der größten und aktivsten Gruppen im Bezirk Nürnberg! Bei den Neuwahlen keine großen Änderungen: Franz Gebhard wird 1. Filmgruppenleiter,
Georg Wein erklärt sich bereit, als 2. Filmgruppenleiter weiter zur Verfügung zu stehen. Gerhard Braun wird Dunkelkammerwart.

14 November 1995

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen
Mitgliederstand nur noch 137, Rückgang minus 12! Trotzdem viele Aktivitäten. Der Schmalfilm stirbt aus, da das Filmmaterial kaum noch bezahlbar ist. Videofilmen ist in. Aus diesem Grund war die Anschaffung eines Videoprojektors vonnöten!Änderungen in der Vorstandschaft: Das Amt des Kassenprüfers übernimmt nach dem Tod von Rudolf Sauerer Albert Liebl zusatzlich zu seiner Aufgabe als technischer Leiter. Als Beisitzer werden gewählt: Max Weigert und neu Helmut Gurdan und Ansgar Forster.

November 1997

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen werden verschoben, da zum 40 jahrigen Bestehen der Bezirksfotowettbewerb des BSW_Bezirks Nürnberg ausgerichtet wird.
Eröffnung am Samstag 22. November um 11.00 Uhr!

Okt 2008

Franz Gebhard wird zusätzlich zu seinem Amt als 1. Filmgruppenleiter auch 2. Fotogruppenleiter
Thomas Reichel wird 1. Kassier
Werner Kolbeck übernimmt das Amt des technischen Leiters, da Albert Liebl aus gesundheitlichen Gründen zurücktritt.

März 2015

Walter Gradl übergibt sein Amt als 1. Vorsitzenden im Rahmen der Regionalfotoschau an Robert Kernl ab. Nach über 40 Jahren in diesem Amt wäre es zeit für einen jüngeren, so Gradl. Die neue Vorstandschaft besteht aus:

1. Vorsitzende Robert Kernl
2. Vorsitzende und Schriftführerin Erika Forster
Kassier Thomas Reichel
Technischer Leiter Werner Kolbeck

Februar 2018

Es folgt ein erneuter Führungswechsel nach der Hauptversammlung. Der scheidende 1. Vorsitzende übergibt das Zepter an Thomas Reichel.
Die neue Vorstandschaft lautet wie folgt:

1.Vorsitzender:                          Thomas Reichel
2.Vorsitzende und Kassier:     Erika Forster
Technischer Leiter:                  Wernber Kolbeck
Schriftführer:                             Robert Hierl